Samstag, 29. Januar 2011

Hilfe ich bin eingemauert!!!

Vor ein Paar Wochen bin ich total in unsere Maske eingegipst.
Diese Gipsabdruck soll dienen als Vorlage für spätere Perücken oder modisten Arbeit.
Das Ganze hat ca 2 Stunden gedauert .
Als erstes muß alles gut mit Fett bedeckt sein und auf dem Haaren kommt eine Glatze geklebt  um den fertigen Gipsabdruck  später  ab zu kriegen.
Danach kommt eine Lage nach der andere mit Bandagen gelegt.Zuerst den Hintenkopf ,dann  das Vorderteil.
Es ist vergleichbar mit eingipsen wenn man ein ein Bruch hat.
Es wurden 2 Abdrücke gemacht:
1 Ganzkopfabdruck und 1 Halbabdruck
 Und hierdas fertige Werk:











1 Kommentar:

  1. Hallo Regina,
    also in Deinem letzten Post "Das bin ich" warst Du mir etwas augenfreundlicher ;-)
    Hier bist Du mir etwas unheimlich! Aber es ist sehr interessant durch Dich , mit Dir hinter die Kulissen zu schauen.
    Ich nehme mal an Du hast alles gut überstanden, denn sonst hättest Du ja nicht posten können;-)
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen